Cilly
In Gedenken an Cilly

Leider wurde meine tolle Kampfkatze Cilly aus Fuerteventura am 29.10.2002 im Alter von 8 ½ Jahren überfahren. Ich brauchte lange um mich von diesem Schock zu erholen. Wieder ein Beweis dafür, dass Katzen es nicht mit Autos aufnehmen können. Und ich meine Katzen nicht mehr rumstromern lasse. Die Birmis durften das ja noch nie, aber auch Cleo darf es nicht mehr. Ihr macht es jedoch nicht soviel aus, da sie auch früher nicht weit weg ging. Bei Cilly wäre es unmöglich gewesen, da sie einen großen Freiheitsdrang hatte und ich sie nicht hätte einsperren können.



 

Cleo
In Gedenken an Cleopatra

In meiner Jugend hatten wir 3 Katzen, nein nicht zusammen, sondern schön hintereinander. Mehrere Katzen waren damals offensichtlich nur für Bauernhöfe vorgesehen. Zum Liebhaben leistete man sich maximal eine. Als ich dann auf eigenen Beinen stand, wollte ich unbedingt wieder eine Katze.
Leider war ich beruflich viel unterwegs und so erfüllte ich mir diesen Wunsch nicht. Als dann der kleine Kater von meiner Schwester bei mir mal übernacht war, war der Wunsch so groß, dass ich unbedingt seine Schwester Cleopatra wollte.
Cleopatra, ein Perser- Kartäuser- Mix, ist am 01.11.1992 geboren worden. Sie zog bei mir Ende 1992 ein. Zur damaligen Zeit hatte ich ein längeres Projekt in Coburg, das ich mit dem Auto erreichen konnte. Mit dem Hotel war abgemacht, dass ich die Kleine mitbringen kann und der Hotelbesitzer sich tagsüber um sie kümmert. Am Abend war sie dann mit mir bei Essen im Restaurant dabei, außer die Gäste beschwerten sich, dann mussten wir im Zimmer weiter essen.
So fuhren Cleo und ich jeden Montag nach Coburg und am Donnerstag wieder heim. Und das Ganze über 2 Jahre. Einmal mussten wir nach Düsseldorf fliegen. Da sich Cleo sehr über die Landung beschwerte, nahm ich mir für die Rückfahrt einen Mietwagen.
Dann beschloss ich, Cleo und ich waren jetzt genug auf Dienstreise, sie soll zu Hause einen Spielgefährten bekommen und so zog Cilly, nach einem Urlaub in Fuerteventura, bei uns ein. Von da an blieb Cleo mit Cilly zu Hause. Und ich arbeite in der Nähe, dass ich jeden Abend zuhause bin.

Am 10. März 2005 musste ich meine geliebte Cleo im Alter von 13 Jahren einschläfern lassen. Sie hatte  das feline Fibrosarkom. Dies ist ein Hauttumor und die zweithäufigste Tumorform bei Katzen. Impfungen gegen Tollwut und das feline Leukosevirus stehen in besonderem Verdacht diesen Tumor auszulösen. Obwohl ich Cleo mit einem Lebendimpfstoff (geringeres Risiko als Totimpfstoffe) gegen Leukose impfte, bekam sie Fibrosarkom. Nach der chirurgischen Entfernung kam der Tumor wieder. 

Auch eine Impfung kann schädlich sein!  

Ich werde meine Cleo nie vergessen und mich auch immer an ihre Geduld mit den kleinen Kitten erinnern.